Herbstgeflüster

herbstgefluester1

Die Tage werden dunkel, düster mancher Orts.
Blätter fallen von den Bäumen herunter,
karge Landschaft nach farbenfroher Herbstpracht.

Anstrengend ist es guter Laune zu sein,
manchmal trügt auch nur der Schein.
Wollen uns nicht die Blöße geben,
uns der dunklen Zeit an manchen Tagen hinzugeben.

Überall flackern Lichter auf,
Kerzen gibt es dann zu Hauff.
Gemütlich will man es sich machen,
Kinder hört man lauthals lachen.

Sie basteln mit Nüssen, Kastanien und bunten Blättern,
auch Tannenzapfen werden zu lustigen Männern.
Auf einen Tag sie sich besonders freuen,
wenn sie verkleidet als kleine Monster, schaurig durch die Orte trollen.

Süßes oder Saures wir lauthals verkündet, wenn sich die Tür öffnet
und der erschreckte in die Küche verschwindet.
Die Tüten werden voll gemacht mit Süßem & Obst wenn nicht muffig die Tür zugemacht.

Zuhause geht’s dann an den Gaben Tisch,
es wird die Beute gesichtet bei heißer Schokolade und Plätzchen ganz frisch.
Kuschelig warm ist es jetzt, unter die Decke auf die Couch gesetzt.
Bei Kerzenschein und duftendem Raum, werden Geschichten erzählt man glaubt es kaum.

So und nicht anders möchte ich´s haben,
diese Zeit voller dunklen Tagen.
Gemütlich mit der Familie beisammen sein,
mit frisch gebackenen Plätzchen und Kerzenschein!

Written by Melli

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.