Artikel

Neues Spielzeug für mich!

Ich hab mir mal wieder was gegönnt!

Ich hatte eine ganze Weile, das iPhone 5 meines holden Gatten in Benutzung. Hab mir dafür einen neuen Akku einbauen lassen und bin -wie ich nun mal bin- Apple verwöhnt ( -verseucht), eine ganze Weile zufrieden durch die Weltgeschichte getingelt. 😀

Nur gibt es für mich einen Haken.
In den letzten Jahren haben mich Apples Preispolitik und diverse andere Kleinigkeiten dazu veranlasst zu sagen, ich nicht mehr.
Ein Vorteil:
Das Zusammenspiel der einzelnen Geräte untereinander ist einfach ein Alleinstellungsmerkmal von Apple, sowas gibt es bei Androidgeräten nur bedingt.

Auf meinem diesjährigen Runden Geburtstag hab ich hin und her überlegt, es erschienen tolle Geräte die mich interessierten unter anderem wurde das Nokia 6 vorgestellt. Allein dieses BLAU mein Gott ich war hin und weg.
Die Frage war, soll ich warten oder doch jetzt bei einem anderen Gerät zuschlagen. (Mein Schatz setzte mir hin und wieder einen Floh ins Ohr)

Huawai P10 lite? Nokia 6? honor 6x?

Was wurde es am Ende?
Das honor 6x LTE 2017 in Gold mit 32 GB

Und ich bin begeistert! Im ersten Moment dachte ich schon, wow Really so Groß?
Wie packst du es am besten an und wie sollst du damit schreiben können, allein es ans Ohr zu halten sieht Witzig aus, als würde ich mit einem vierkant Holz telefonieren! 😀

Performence

Die Displaygröße ist beeindruckend, Full HD mit einer Auflösung von Auflösung B x H 1.080 x 1.920 Pixel | 401 ppi | Diagonale Zoll 5,5 Zoll | 3 GB RAM

Hier mal ein Link zu den technischen Daten: Datenblatt honor 6x

Wie bei allen Android Geräten ist die Handhabung sehr einfach, man findet sich schnell zurecht und kann über die Einstellungen das Gerät an seine Bedürfnisse anpassen. Über mein Backup vom Moto G2 habe ich alle Apps und einzelne Einstellungen importiert, unter anderem den Nova Launcher. Für mich der beste Launcher den es gibt. Ich werde in Zukunft auch mal EMUI testen und dann mein Fazit dazu schreiben. ,)

Die 3 GB Arbeitsspeicher merke ich immer wieder, die Apps sind flüssig und auch die Perfomanceleistung ist sehr gut. Beim App hin und her switchen habe ich keine Ruckler und der Akku hält für meine Bedürfnisse sehr lange mehr als 24 Std. manchmal sogar 48 Std., kommt auf meine Nutzung an.
Der größte Pluspunkt für mich ist, dass der Fingerabdrucksensor hinten unter der Kamera sitzt und man diesen noch zusätzlich mit Wischgesten ausstatten kann.

Die Kamera ist für meine Zwecke recht gut, übertrifft das Moto G2 um längen und auch gegen das iPhone 5 macht es einen guten Eindruck.

Hier mal ein paar Bilder mit unterschiedlichen Einstellungen


Mankos

Lautsprecher
Die Lautsprecher sind naja, ein wenig scheppernd gerade wenn man damit Musik lauter hören möchte, aber es stört mich weniger da ich eh nur mit meinen Marlays oder den JBL Kopfhörern höre.

Videos
Mein Gott, da braucht man nicht weiter drauf eingehen. Videoaufnahmen sind einfach nur grotten Schlecht, da bleib ich dann beim iPhone 5 oder hol sogar das Moto G2 dessen aufnahmen weit aus besser sind und auch der Ton ist verrauscht.
Wer also ein Smartphone sucht um Videos zu machen, sollte da eher ein anderes Gerät wählen. 😉

Fazit:
Für mich ein Top Gerät in der oberen Einsteiger- bis unterer Mittelklasse.
Preis- / Leistungsverhältnis ist auch Top!
Ich hatte ein wenig bedenken wegen der 5,5 Zoll doch muss ich sagen dass das iPhone 5 sich mitlerweile wie das Nokia 3210 anfühlt und das Moto G2 mir auch recht „Klein“ vorkommt. Es liegt wohl daran, dass man sich recht schnell an das honer 6x und dessen Größe gewöhnt.
Gerade beim zocken, Videos schauen usw. habe ich viel mehr Spaß und ich benutze es auch für viele Dinge mehr, sodass ich hin und wieder mein iPad liegen lasse!

Artikel

Mein neues Spielzeug … MotoG 2

motog2

Hallöle ihr lieben,
nachdem das liebe @Technikfaultier ( Twitter & Youtube ) mehrmals über das MotoG 2 informierte, hat sich meine bessere Hälfte gedacht … och das wäre doch eine gute Möglichkeit von iOS zu Android zu wechseln, erstrecht als Aldi Süd das MotoG 2 für schlappe 139 €uronen anbot.

Doch es kam gaaaaaaaaaaaaanz anders.

Ich … so lieb wie ich manchmal nunmal bin … hab ihm in den Ohren gelegen dass er sich doch endlich das Moto G zulegt um auf Android zu wechseln … natürlich nicht ganz ohne Eigennutz .. hätte ich ihm doch mit meinem berühmten Dackelblick das iPhone 5 abgeluchst. 😀

Gesagt getan, MotoG gekauft.
Der erste Eindruck war wohl recht Ok, bei mir fingen die Augen an zu blinken … ich wollte es im Innern immer mehr HABEN!
Kennt ihr die Möwen aus Findet Nemo? … Meins, Meins, Meins, Meins … So saß ich dann da! XD

Den Tag über hat er damit rumprobiert und am Nachmittag auch die Kamera im Vergleich zum iPhone 5 getestet.

Ich, Shit der will das MotoG behalten!

Was kam am Abend raus, das MotoG lag auf dem Tisch und er sagte: „Das kannst du haben!“
Es ist nichts für mich, gerade was Apps und die Kamera angeht und eben dieser „Workflow“ von iOS lassen mich nicht weg.

Hmm, eben doch Appleverseucht genau wie ich, nur eben auf andere Weise.

Er könnte auf das iPad verzichten, (…. ICH GARNICHT!!! … ) ich auf das iPhone!

So bin ich nun die stolze Besitzerin des MotoG 2 und muss sagen, ich bin überaus begeistert!

Das große Display auch wenn die Auflösung nicht die Beste ist, finde ich Klasse.
Es ist durchaus für mich ausreichend und auch die Bilder … bei mir im Vergleich zum iPhone 4 sind gut, gerade was Aufnahmen angeht die man in Gebäuden bzw. im Dunkeln macht.

Die Handhabung ist einfach und die Performanceleistung ist sehr gut, bei einigen Apps sogar besser als bei iOS.
Das Migrieren von Daten ging über die Motorola eigene Migration recht schnell über die Bühne, wobei nur Kontakte und Kalendereintragungen migriert werden können von iOS.

Nachdem ich das Gerät seit mehr als 1 Woche nutze, muss ich zugeben, das iPhone 4 ist klein und ich könnte auf das große Display kaum noch verzichten.

 

Meine iOS Apps unter Android:

  • 1Password
  • Photosync
  • Barcode Scanner, barcoo
  • Epson iPrint
  • Pocket
  • Feedly
  • VLC
  • RAV Filehub
  • Dropbox
  • OneDrive
  • On Air
  • Shazam
  • Twitter
  • Skype
  • Threema
  • Amazon Shop, Amazon Music, Amazon Kindle, Audible
  • Solitaire

Android Alternativen:

  • HDE Opt → Google Authenticator
  • Downcast → AntennaPod wobei ich wohl irgendwann auf Pocket Casts wechseln werde
  • happy → zZ. Dash es wird wohl Drift folgen
  • iBooks → FBReader
  • Clear → koalcat´s clear
  • Textilus → wird wohl iAWriter werden
  • Tweetbot → noch Twitter
  • Blutdruck → noch keine Alternative gefunden
  • Penultimate → noch keine Alternative gefunden

 

 

 

 

 

 
 

 

Falls jemand noch die ein oder andere App empfehlen kann, immer her damit.
Bin noch neu in der Androidwelt und somit über Hinweise und Tipps sehr dankbar, sicherlich wird es einigen Anderen genauso gehen wie mir. 😉

Artikel

Abo-Fallen in Apps

Anscheinend haben die Abzocker eine neue und auch weitaus bessere Plattform gefunden die Ahnungslosen Smartphonenutzer das Geld aus der Tasche zu ziehen.
Was auch anders als die Abzocke im Interent ist, ist der Umstand dass man kaum eine Chance hat das Geld zurück zu bekommen.
Man will eine Software gratis herunterladen und auf dem Weg dorthin klickt man ahnungslos auf gut getarnte Einverständniserklärungen.
Wenig später erhält man per Post eine Rechnung die sich gewaschen hat.
Dagegen kann man was tun und erstattet im zweifel eine Anzeige.
Anders ist es bei den Apps, wie man in diesem Artikel auf n-tv.de lesen kann.

Zitat:

Insgesamt liegen gegen die Firma bei der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft über 300 Betrugsanzeigen vor. Doch man mag es kaum glauben: Die Staatsanwaltschaft hat alle Verfahren eingestellt. Die fragwürdige Begründung des zuständigen Staatsanwalts: Es sei nicht auszuschließen, dass „eine Anmeldung für eines der Produkte des Unternehmens mit Ihrer Handynummer erfolgt ist, […] dass jemand aus Ihrem Bekannten- oder Familienkreis die Anmeldung mit Ihrer Handynummer vorgenommen hat“ oder „dass ein unbekannter Täter auf der Webseite der Firma Bob Mobile Ihre Handynummer eingegeben hat und Sie unbewusst per SMS die Anmeldung bestätigt haben.“

Und wenn ich mir das so durchlese bekomm ich noch ein paar mehr graue Haare und frage mich was das bitteschön soll?
Man wird von Gaunern abgezockt und ist dann am Ende auch noch der Schuldige.

Egal ob mit oder ohne Smartphone sollte man daruf achten was man anklickt und dreimal hinsehen bevor man sich etwas herunterlädt.
Kennt man diese Seiten nicht, gerade bei Werbebannern dann lässt man die Finger davon und muss nicht damit rechnen abgezockt zu werden.
Klar mit einer „non klick“ Mentalität steigt auch die Gefahr das irgendwann nur noch wenige kostenlose Apps zur Verfügung stehen aber ich werde mit Sicherheit nicht auf Werbeeinblendungen klicken wenn ich nicht weiß wer oder was dahinter steckt.
Am Ende sind wir doch alle die Deppen.

Artikel

HTC Tattoo

Meine neuste Errungenschaft ist das Smartphone HTC Tattoo.
Bisher kann ich nur wenig negatives zum HTC sagen, es ist schnell zu bedienen, sieht gut aus und für meine Zwecke reicht es aus und vieles an Einstellungsmöglichkeiten sich von selbst.
Dass einzige was mich richtig stört ist der Umstand das Bluetooth mit der Firmware Version 1.6 nur das Headset bedient und anderes nicht vorgesehen ist bis Android 2.0 erscheint.
Das App Bluetooth File Transfer wird mit dem Modell auch nicht unterstützt so dass ich auf Bluetooth zur Zeit vollends verzichten muss.
um den Market zu benutzen braucht man einen Google Account was mich bisher immer abgeschreckt hat aber bei näherem betrachten hab ich mich dann doch dazu durchgerungen denn man will ja auch die Anwendungen benutzen.

Ansonsten überrascht mich das kleine Wunder mit seinen vielen Möglichkeiten und auch das WLan vorhanden ist find ich äusserst klasse.

So dann schauts euch mal an und vielleicht tipselt der ein oder andere was dazu.

HTC Tattoo

HTC Tattoo